Räucherwerk & Ritual

Schwerpunkt unseres Räucherwerk-Angebotes sind, passend zu unserem Schmucksortiment, die Traditionen Europas. Pflanzen haben neben der eindeutigen botanischen Bezeichnung volkstümliche und regional sehr unterschiedliche Namen. Einige davon wirken ursprünglich und "unchristlich", wie beispielsweise die Bezeichnung "Sonnwendkraut" für das Johanniskraut. So wie viele Kultplätze und Feiertage im Zuge der Christianisierung weitergenutzt, aber "umgewandelt" worden sind, ist anzunehmen und teilweise auch nachzuweisen, dass bei den vielen Pflanzennamen mit heute christlichem Bezug früher heidnische Gottheiten namensgebend waren. Ihnen waren Pflanzen zugesprochen, ihnen wurden für Bitte und Dank bestimmte Pflanzen als Opfer gegeben, als Speise- und Trankopfer, aber auch als Räucherwerk.

Da schon in der Jungsteinzeit besondere Waren weit transportiert wurden, ist anzunehmen, dass neben dem heimischen Pflanzenvorkommen in geringen Maße auch exotisches Räucherwerk wie Harz / Weihrauch aus Nordafrika Verwendung fand, doch es wird die Ausnahme gewesen sein. So findet sich in unserem Sortiment viel Heimisches, zumeist aus biologischem Anbau, und nur weniges aus ferneren Regionen.

Die von uns angebotenen einzelnen Räucherstoffe haben wir ausgewählt, weil sie einen Bezug zur alten Mythologie Mittel- und Nordeuropas haben. Darunter finden sich neben starken Aromen auch sanftere Düfte, die sich für eine bestimmte Thematik beim Räuchern mit einem passenden aromatischen Harz verbinden und abrunden lassen.